Bohus Granit

Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert pflegt das Natursteinwerk Rechtglaub-Wolf eine gute Handelsbeziehung mit Skandinavien – vorrangig jedoch mit den Steinbrüchen Schwedens.
Eine der wichtigen Steinregionen Schwedens ist das "Bohuslän", nördlich von Göteborg, in der die roten und grauen Variationen des Bohus-Granit gebrochen werden.
Seit 1947 besteht die Verbindung zu dem Steinbruchbetreiber Hallindens Granit AB, die heute die ergiebigsten Granitsteinbrüche der Region in Tossene und Skarstad betreiben.

Unser Unternehmen verarbeitet heute ca. 1.000 - 1.500 Tonnen des Bohus-Granit im Jahr.
Die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Hallindens Granit AB sichert uns eine durchgängig verlässliche Gesteinsqualität und eine sehr kurze Lieferzeit, beides Faktoren, die die Basis für eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden bildet.

Die hervorragenden technischen Werte und die angenehme, unaufdringliche Farbgebung machen den Bohus Rot (zurückhaltendes Rot) und den Bohus Grau (warmer Grauton) weltweit zu einem gefragten Naturstein.
Die durchgängig hohe Qualität des Bohus Grau "Tossene" und des Bohus Rot "Hallinden" ist ausschlaggebend für die weltweiten Exporte nach Deutschland, Italien, Argentinien, Indien, USA, u.a. International werden diese Steine auch unter den Namen Red Bohus Skarstad und Grey Bohus Tossene Original geführt.

Im "natursteinarmen" Norden von Deutschland gehört der Bohus-Granit schon immer zu den "heimischen" Gesteinen und wurde in vielen Bereichen im norddeutschen Raum eingesetzt.
Bohus-Granit eignet sich für alle Bereiche des Hochbau (Fußböden, Eingangs-treppen, Fassaden), Tiefbau (Wegeinfassungen, Poller, Bodenplatten), des Garten- und Landschaftsbau (Brunnen, Blockstufen, Pfeiler, Pflanzentröge) und alle Bereiche des Innenausbaus (Küchenarbeitsplatten, Kamine, Fensterbänke).
Der Naturstein ist politurfähig und absolut frostbeständig.
Alle gebräuchlichen Bearbeitungsarten für Hartgesteine sind beim Bohus-Granit anwendbar.
Wir beraten Sie gerne bei weiteren Überlegungen.

Das Bohuslän beeindruckt den Besucher vor allem durch seine wunderschöne Lage an der Nordsee.
Viele kleine Schären, Granitinseln und Buchten bilden kleine Paradiese.

Schon seit 1850 ist die Natursteinindustrie in dieser Region ansässig.
Die größten Industrien wuchsen in den bei den Städten Bohus-Malmön, Hunnebostrand, Krokstrand und Rixö.
Auch wenn der Bohus-Granit schon zur Hansezeit mit den Handelsschiffen in den Norden Deutschlands kam, wuchs der Export erst um 1900 stetig an.
Deutschland ist bis heute der größte Absatzmarkt für Bohus Granit.

Der Vater des heutigen Geschäftsführers Tage Lundgren öffnete 1946 den Steinbruch Bohus grau in Tossene.
Nach dem starken Rückgang der Natursteinindustrie zum Ende 60-er Jahre des letzten Jahrhunderts gehört die Hallindens Granit AB zu den letzten Unternehmen der Region.
Heute betreibt des Familienunternehmen in der vierten Generation mit Jörgen und Johan Lundgren einen weiteren Steinbruch – den Bohus Rot "Hallinden", der 1982 zugekauft wurde.
In beiden Steinbrüchen werden ca. 4.000cbm im Jahr Bohus-Granit abgebaut und verfrachtet.
Das Unternehmen wird in naher Zukunft einen weiteren Steinbruch mit einem neuen Naturstein öffnen.
Dort soll der lebendige Gneis Blue Svandal gebrochen werden.

Gerne beraten wir Sie weiter über dieses besondere Material und laden Sie herzlich ein sich den Bohus grau "Tossene" und Bohus rot "Hallinden" in unserem Natursteinzentrum anzusehen.

Unseren Kunden stellen wir auf Wunsch technische Prüfdaten für diese Natursteine zur Verfügung.

Auszug aus unserer Referenzliste

Bohus rot "Hallinden"

  • Norddeutscher Rundfunk, Hamburg
  • Markt, Lübz
  • Lübecker Straße, Bad Schwartau
  • Markt, Mölln
  • St. Petri, Lübeck
  • Kloster, Cismar
  • Rathausmarkt, Hamburg
  • Ysostraße, Verden

Bohus grau "Tossene"

  • Horn + Horn, Neumünster
  • Rathaus, Ratzeburg
  • Björn Borg, Schweden
  • Dr. Julius Leber Straße, Lübeck